Kalbsbäckchen in Rotwein geschmort

Zutaten für 4 Personen: 

 

  •  4-8 Kalbsbäckchen á 150-170  g (für ein Menü reicht ein Bäckchen pro Person)
  • 2-3 mittelgroße Zwiebeln
  • 3 Knoblauchzehen
  • 150 g Sellerie
  • 150 g Karotten
  • einige Zweige Rosmarin und Thymian
  • 1 Flasche kräftigen, trockenen Rotwein
  • 2 El Tomatenmark
  • Salz, Pfeffer
  • neutrales Öl

Zubereitung: 

Kalbsbäckchen sind ein hervorragendes Gericht, dass wenn es richtig gemacht wird auf der Zunge zergeht und einen bleibenden Eindruck bei Ihren Gästen hinterlassen wird. 

 

Zuerst waschen Sie das Fleisch mit kaltem Wasser ab und trocknen es sorgfältig mir Küchenpapier. Danach entfernen Sie mit einem scharfen Messer, ich betone scharf :-), die zähe Muskelhaut. Heben Sie die abschnitte auf, die kommen mit in die Sauce. Dann braten Sie das Fleisch sorgsam in einem Bräter oder Pfanne von beiden Seiten an. In der Zwischenzeit schälen sie die Karotten, Sellerie, Zwiebeln und Knoblauch und würfeln alles in Grobe Würfel. Den Knoblauch tue ich in ganzen Zehen rein. Das Gemüse sollte wirklich nicht zu fein sein, sonst verbrennt es beim anbraten und verkocht zu schnell. 

Kalbsbäckchen Pour Le Plaisir Hamburg

Wenn das Fleisch schön angebraten ist, nehme ich es heraus und brate auch das Gemüse an (den Knoblauch später dazu), bis es eine schöne Farbe hat. Dann kommen 2 El Tomatenmark hinzu. Dieses wird gründlich mitangebraten, denn es gibt der Sauce viel Farbe. Wenn es etwas anhängt, kurz mit ein bisschen Rotwein ablöschen und wieder einkochen und das ganze nochmal etwas rösten. Jetzt den restlichen Wein hinzu, wenn Sie selbst einen Schluck brauchen, dann tuen Sie dies. Das Das Fleisch wandert wieder in den Topf mit dem Gemüse.  Mit Salz und Pfeffer würzen. 

Kalbsbäckchen geschmort Mietkoch Thomas Dippel

Man kann die Kräuter jetzt sofort mit in den Topf geben, ich warte allerdings gerne die letzte halbe Stunde ab, weil dann der Geschmack der Kräuter frischer ist. 

Der Topf wandert jetzt zugedeckt bei 100 C ° für etwa 3-4 Stunden in den Ofen. Hat man es eilig, kann man Sie ruhig auch bei 150 C° garen. 

 

 

Kalbsbäckchen Privatkoch Thomas Dippel

Das Fleisch ist dann gar, wenn Sie es problemlos mit dem Löffel durchtrennen können. Zum Schluss kann man die Sauce noch durch ein Sieb passieren und bei Bedarf auch noch etwas einkochen. Man kann Sie aber auch einfach lassen wie sie sind. 

 

Als Beilage empfehle ich Kartoffelpüree und ein im Ofen glasiertes Wurzelgemüse. 

Als Weinbegleitung würde ich einen kräftigen, etwas gereiften Wein empfehlen. Gerne einen Bordeaux :-) 

Guten Appetit! 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0