Quiche mit Speck und Lauch

Quiche mit Speck, Lauch und natürlich selbstgemachtem Mürbeteig

Quiche ist ein sehr vielseitiges und abwechslungsreiches Gericht. Es gibt sehr viele Varianten der Quiche, wobei diese mit Lauch und Speck sicher einer der Klassiker ist. 

 

Weitere leckere Quiche-Varianten sind mit Rauchlachs, Spinat und Ziegenkäse oder auch mediterranes Gemüse.
Ich mache meine Quiche hier mit einem Mürbeteig, aber auch Blätterteig eignet sich dafür.

 

Tipp: Wer keine Lust und Zeit hat, den Teig selber zu machen, kann ruhig auf einen fertigen Mürbeteig aus dem Kühlregal zurückgreifen. Dadurch wird die Quiche zu einem schnellen Gericht.

 

Quiche schmeckt auch am nächsten Tag sehr gut wenn nicht noch besser. Damit ist sie auch ein Ideales Gericht zum vorbereiten für die Arbeit etc.  

Zutaten für eine Quiche (28 cm Durchmesser)

Mürbeteig: 

  • 300 g Mehl (Typ 405)
  • 150 g kalte Butter 
  • 1 Ei 
  • 6 g Salz 
  • kaltes Wasser nach Bedarf (Esslöffelweise zugeben) 
  • etwas zusätzliches Mehl für die Arbeitsfläche 

Füllung:

  • 1 Stange Lauch 
  • 200 g gewürfelter Speck oder Pancetta
  • 3 Eier
  • 300 ml Sahne
  • Salz, Pfeffer 
  • Muskat (optional) 
  • 50 g Käse (z.B. Appenzeller) 
Quiche mit Speck und Lauch, Mürbeteig Rezept

Zubereitung

Mürbeteig:

  1. Das Mehl, Salz und die kalte Butter in einer Schüssel verbröseln. 
  2. Anschließend das Ei dazugeben und alles kurz zusammenkneten. Bei Bedarf geben wir nach und nach noch etwas kaltes Wasser hinzu. Auf die Arbeitsfläche geben und alles kurz mit dem Handballen kneten. 
  3. Wichtig ist, den Teig nur kurz zu kneten. Dann in Klarsichtfolie einschlagen und 30-60 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. 
  4. Nach einer Stunde im Kühlschrank ist der Teig wahrscheinlich sehr hart. Vor dem Ausrollen dann kurz temperieren lassen. 
  5. Den Teig auf der Arbeitsfläche bemehlen und mit dem Nudelholz auf etwa 2-3 mm ausrollen und vorsichtig eine gefettete Form damit auskleiden. 
  6. Mit Backpapier abdecken, ein Gewicht darauf geben (z.B. Linsen) und im Ofen bei 180 C° Umluft zehn Minuten backen. Dann das Backpapier herunternehmen und weitere 5 Minuten backen. 

Füllung: 

  1. Den Speck in der Pfanne auslassen. Den Lauch waschen und in Streifen schneiden. Zu dem Speck geben und alles schön karamellisieren lassen. 
  2. Die Sahne und die Eiern mi einem Schnebesen gut vermischen, mit Salz, Pfeffer und gegebenenfalls mit Muskat würzen. Die leicht abgekühlte Lauch-Speck Mischung dazugeben und fertig. 
  3. Ist der Teig vorgebacken, geben wir die Füllung hinein und reiben den Käse oben drauf. 

Backzeit: 

 

Bei 180 C° Umluft für etwa 25 Minuten goldgelb backen. Die Quiche immer mal im Auge behalten und bei Bedarf die Temperatur etwas herunterdrehen. Die Quiche ist gut, wenn sie goldbraun ist und bei Bewegung nicht mehr wackelt wie ein Pudding. 

Quiche mit Lauch und Speck einfach selber machen
Quiche mit Speck und Lauch und natürlich selbstgemachtem Mürbeteig.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0