Zu Gast bei Jens Rittmeyer im Sternerestaurant Kai 3

Vor ein paar Tagen hatte ich das Vergnügen, einen Tag bei Sternekoch Jens Rittmeyer auf Sylt im Restaurant Kai 3 zu verbringen. Diesmal allerdings in der Rolle des Fotografen, für meine Schwester Simone Steinhardt,  die auf Sylt als freie Journalistin und PR-Beraterin tätig ist.

 

Den Bericht dazu und  gibt es beim NDR unter diesem Link.

 

Wofür steht steht das Restaurant Kai3 unter Leitung von Küchenchef Jens Rittmeyer?

 

Im Sterne-Restaurant Kai3 wird sehr viel mit alten Gemüsesorten gearbeitet. Dabei legt Jens Rittmeyer großen Wert darauf, Produkte aus dem Norden zu verwenden. So wird zum Beispiel nicht mit Zitronen gearbeitet, sonder auf Lebensmittel ausgewichen, die in der Region vorkommen. Da kommt dann schon einmal die Stachelbeere zum Einsatz, wenn ein Gericht nach Säure verlangt, wie eine Sauce Hollandaise

Jens Rittmeyer-Thomas Dippel-Budersand-Sylt
Als Fotograf bei Jens Rittmeyer

Jens Rittmeyer, oben im Bild sieht sich als Produkscout. Er legt sehr viel Wert auf die Auswahl und Qualität der Waren, die dann im Restaurant weiterverarbeitet werden. Liebhaber von Gemüse kommen im Kai3 voll auf Ihre Kosten. Gemüse spielt hier nämlich nicht nur eine Nebenrolle, sondern wird mit viel Aufwand und Liebe zum Detail ein Hauptdarsteller.

 

Aber keine Angst, auch wer Fleisch und Fisch mag kommt hier nicht zu kurz. Die Limfjord-Ente vom Holzkohlegrill ist ein kulinarisches Erlebnis.

Kai 3-Budersand-Jens Rittmeyer-Thomas Dippel
Gebratener Spargel im Estragon Sud mit grünem Spargesalat und Stachelbeer-Hollandaise
Restaurant Kai3-Foodblog-Hamburg
Fischgang im Kai3

Um solche Gerichte auf den Teller zu bringen, ist sehr viel Vorbereitung Notwendig. Gemüse werden vorgegart, langsam gegrilt, gerollt und in Form gebracht. Saucen werden aufwendig über Tage hinweg zubereitet. Andere Beeren und Gemüse werden eingemacht und reifen ein Jahr im Kühlhaus, bevor sie weiterverarbeitet werden können. Man muss also sehr viel im voraus planen. Jens Rittmeyer arbeitet auch gerne mit selbt hergestellten Kräuterölen.

Eine Sache, die mich sehr fasziniert hat, waren die Holunderkapern. Sie werden aus unreifen Beeren hergestellt und sind den normalen Kapern zum verwächseln ähnlich. Geschmacklich ist es jedoch etwas ganz anderes.

Restaurant Kai3-Jens Rittmeyer-Foodblog Hamburg
Nordsee-Rochen mit warmer Holunderkapernvinaigrette
Dessert Kai 3-Sylt
Erdbeere/Holunderblüte/Sauerklee
kai3-Sylt-Foodblog-Pour le Plaisir
Dessert Kai 3

169 € kostet das 8 Gänge Menü ohne Wein. Das hört sich nach viel Geld an. Doch hat man selber mal einen Tag in einem solchen Laden gearbeitet, wird einem schnell klar, dass hier nicht viel verdient wird und das Essen eigentlich günstig ist. Es werden nur die besten Produkte verwendet, die Arbeit ist extrem personalintensiv es werden nur relativ weinig Gäste bewirtet, um die hohe Qualität zu gewährleisten.

Foodblog Hamburg-Restaurant Kai3
Jens Rittmeyer bein Anrichten
Vorspeise Restaurant Kai 3-Sylt-Foodblog-Hamburg
Allerlei von der Beete
Jens Rittmeyer-Kai3-Foodblog Hamburg
Jens Rittmeyer konzentriert bei der Arbeit
Restaurant Kai3-Sylt-Foodblog Hamburg
Hinter den Kulissen im Kai3 auf Sylt
Sternekoch Jens Rittmayer im Kai3
Sternekoch Jens Rittmeyer mit Privatkoch Thomas Dippel

Als Fazit kann ich sagen, es war ein genialer Tag im Kai3 und ich kann jedem nur empfehlen, mal vorbeizuschauen, wenn ihr auf Sylt seid. Vielen Dank ans Jens Rittmeyer, es hat eine Menge Spaß gemacht!

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Simone Steinhardt (Dienstag, 07 Juni 2016 12:51)

    Schöne Zusammenfassung und natürlich tolle Bilder! :-)