· 

Weizensauerteigbrot mit Leinsamen

Weizensauerteigbrot mit Leinsamen und einem Teil Dinkelmehl. Ein einfaches Weizensauerteigbrot Rezept mit genialer Kruste.

Dieses Brot hat einen geringen Hefeanteil von 5 g auf 500g Mehl. Es ist perfekt, wenn man ein leckeres Sauerteigbrot backen will, ohne Vorteig anzusetzen. Ich habe hier einfach alle Zutaten vermischt und über Nacht im Kühlschrank gehen lassen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen, und der Geschmack ist großartig! 

 

Viel Spaß beim Nachbacken! 


Zutaten: 

  • 200 g Sauerteig (100 % Hydration) 
  • 300 g Weizenmehl Type 550
  • 100 g Dinkelmehl
  • 240 ml lauwarmes Wasser 
  • 5 g Hefe
  • 10 g Salz 
  • 30 g Leinsamen

Zubereitung: 

  1. Den Sauerteig und die Hefe in einer Schüssel mit dem Wasser auflösen.
  2. Mehl und Leinsamen zugeben und vermischen, bis alles Mehl gebunden ist. 
  3. 20-60 Minuten abgedeckt stehen lassen (Autolyse). 
  4. Anschließend fünf Minuten kneten, mit der Hand oder der Maschine. 
  5. Zu einer Kugel Formen und eine Stunde bei Zimmertemperatur abgedeckt angehen lassen. 
  6. Danach über Nacht in einer Schüssel abgedeckt in den Kühlschrank geben. 
  7. Am nächsten Morgen aus dem Kühlschrank nehmen, in Form bringen und gehen lassen, bis sich der Teig verdoppelt hat. 
  8. Den Ofen auf höchster Stufe Ober- Unterhitze, in meinem Fall 270 C°, vorheizen. Ein Blech auf den Boden stellen, kochendes Wasser hineingeben. Das Brot einschneiden und zehn Minuten mit dem Wasser backen. Danach das Wasser herausnehmen, den Ofen auf 250 C° herunterdrehen und weitere zehn Minuten backen. Anschließend nochmal 15-20 Minuten bei 200 C°. 
  9. Das Brot auf einem Gitter vor dem Anschneiden auskühlen lassen.

Weizensauerteigbrot mit Leinsamen, über Nacht im Kühlschrank gehen lassen. Extrem lecker mit einer super Kruste!

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Gerhard Kissel (Dienstag, 16 Mai 2017 16:44)

    Was bitte bedeutet beim Sauerteig "100% Hydration"?
    Mit bestem Dank und freundlichem Gruß

  • #2

    Thomas (Dienstag, 23 Mai 2017 19:27)

    @Gerhard Kissel: Hallo Gerhardt, 100% Hydration bedeutet, dass der Sauerteig immer 1:1 angesetzt wird, also z.B. 100 g Mehl mit 100 g Wasser. LG Thomas

  • #3

    Sven (Samstag, 01 Juli 2017 14:05)

    Hallo,
    ich habe einen relativ trockenen Weizensauer in der x-ten Generation (so ca. 100g werden immer wieder abgenommen und für das nächste Backen aufbewahrt). Wie bringe ich den denn auf 100% Hydration? Einfach mehr Wasser zugeben?