· 

Baguette backen wie in Frankreich

Zutaten für 3 Baguette

Vorteig:

  • 150 g Weizenmehl Typ 550
  • 150 g Wasser (Wasser am besten abwiegen, das ist genauer)
  • 1 g Hefe

Hauptteig:

  • 350 g Weizenmehl Typ 550
  • 200 ml Wasser
  • 10 g Salz
  • 4 g frische Hefe

Zubereitung

  1. Zuerst vermischen wir die Zutaten für den Vorteig und lassen alles abgedeckt 10-12 Stunden bei Zimmertemperatur ruhen. 
  2. Am nächsten Tag vermischen wir das Mehl für den Hauptteig mit dem Salz. In einer seperaten Schüssel lösen wir die Hefe in dem Wasser auf. 
  3. Zuerst geben wir das Hefewasser zu dem Vorteig. Anschließend geben wir das Mehl dazu und vermischen alles gut. 
  4. Den Teig lassen wir abgedeckt 20 Minuten gehen (Autolyse)
  5. Jetzt ist es Zeit zu kneten. 10 Minuten mit der Hand oder der Maschine auf kleiner Stufe. 
  6. Nach dem Kneten falten wir den Teig und lassen Ihn eine Stunde abgedeckt gehen. 
  7. Nach einer Stunde nochmals falten und dann drei gleiche Portionen abstechen.
  8. Zu Baguette formen und nochmals mit einem Tuch abgedeckt 45 Minuten gehen lassen. 
  9. Vor dem Backen einschneiden
  10. Backen beim 250-260 C° Ober- und Unterhitze. Die ersten 10 Minuten mit Dampf. Dann Dampf ablassen und weitere 10 Minuten backen. Jetzt sind die Baguette eventuell schon fertig, wenn nicht nochmals 4-5 Minuten bei 200 C°. 

Viel Spaß beim Backen! 

 

Euer Thomas



Kommentar schreiben

Kommentare: 6
  • #1

    Birgit Vorländer (Donnerstag, 28 September 2017 07:18)

    Ich habe es wieder mit Dinkel nachgebacken, war wieder sehr lecker. Ich muss nur noch das Kneten in den Griff bekommen. Der Teig war wirklich sehr feucht und schwer zu falten. Danke für die schönen Brotrezepte und Videos.

  • #2

    gitti (Mittwoch, 04 Oktober 2017 13:30)

    Die Anleitung ist super, ich habe alles genau so gemacht, hat auch gut funktioniert. Leider wurden die Baguettes beide Male nicht knusprig ((: Was mache ich falsch?

  • #3

    Thomas Dippel (Mittwoch, 04 Oktober 2017 14:36)

    @gitti: Hallo Gitty, einfach den Ofen etwas höher drehen und den Dampf nach zehn Minuten ablassen (Tür kurz öffnen). Gegebenenfalls auch ein paar Minuten länger drin lassen. LG Thomas

  • #4

    Michl (Dienstag, 10 Oktober 2017 17:19)

    Vielen Dank für Deine Mühe uns das Brotbacken zu erklären. Habe sie gestern nachgemacht und sind fast perfekt geworden, bis auf zwei kleine Schönheitsfehler sind mir passiert. Zum einen hab ich die Baguette zu wenig lang gemacht, da ich Angst hatte alle Luftblasen würden verloren gehen, somit waren die Baguette nach dem letzten Mal gehen am Blech schon ziemlich dick. Und das zweite; ich habe die Baguette etwas zu Ängstlich eingeschnitten. Aber geschmacklich hat das alles nichts getan�. Heute gleich noch mal versuchen, die Arbeitskolegen freuen sich schon darauf.
    Ich würde mir mal eine Anleitung zu einem Wurzelbrot wünschen, sicher schon über 100Stk versucht aber ich Scheiter immer an den großen Luftblasen.
    Nach mals vielen Dank
    Michl vom Ötztal

  • #5

    Elena Schneider (Mittwoch, 15 November 2017 17:56)

    Wenn ich richtig verstanden habe, so diser Teig die Feuchtigkeit ungefähr
    73 Prozente hat...

  • #6

    Thomas Dippel (Mittwoch, 15 November 2017 18:07)

    @ Elena Schneider: Hallo, fast richtig :-). Der Teig hat 70% Feuchtigkeit. LG Thomas