Gefüllte Paprika mit Quinoa und Schafskäse

Schon mal mit Quinoa gekocht oder von gehört? 

Quinoa ist ein Urgetreide aus Südamerika, genauer gesagt wächst es in den Anden auf großer Höhe (bis 4200 Meter). 

Es bietet viele Vorteile, neben einem hohen Anteil an Mineralstoffen und Proteinen ist es nämlich auch Glutenfrei. 

 

Mich interessiert hier allerdings hauptsächlich die Tatsache, dass Quinoa einfach gut schmeckt!

Quinoa kann man sehr vielseitig einsetzten. Ich habe es schon als Risotto gemacht, als Salat oder jetzt eben auch als Füllung für Paprika

Gefüllte Paprika mit Hackfleisch kennt sicher jeder, mit Couscous ist auch sehr beliebt. 

Deshalb hier mal ein Rezept für gefüllte Paprika mit Quinoa, überbacken mit Schafskäse. 

 


Zutaten

Gefüllte Paprika:

Für Personen
  • 250 g   Quinoa 
  • 600 ml  Wasser 
  • 200 Kirschtomaten 
  • 1/2   Zwiebel 
  • 6   Paprika 
  • 1-2   Knoblauchzehen 
  • 250 Schafskäse 
  • 100 Naturjoghurt 
  • ein paar schwarze Oliven 
  • eventuell etwas Minze 
  • eine Hand voll Blattpetersilie 
  • Salz, Pfeffer 
  • Olivenöl zum anschwitzen 

Tomatensoße:

  • 1 Dose gute Tomaten, stückige
  • 1/2 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Stange Zimt
  • 1 Sternanis
  • etwas Kreuzkümmel (Optional) 
  • Salz, Pfeffer
  • Olivenöl zum anschwitzen

Zubereitung für die gefüllte Paprika

  1. Zuerst waschen wir den Quinoa mit heißem Wasser. Dann schneiden wir eine halbe Zwiebel und den Knoblauch in Würfel. 
  2. Wir schwitzen die Zwiebeln und den Knoblauch mit etwas Olivenöl in einem Topf an bis die Zwiebeln glasig sind. Dann geben wir die halbierten Tomaten hinzu und schwitzen diese auch ein paar Minuten an. 
  3. Wir geben den Quinoa hinzu und füllen alles mit dem Wasser auf. Mit Salz und Pfeffer würzen und den Quinoa für etwa 20-25 Minuten köcheln lassen. 
  4. Während der Quinoa vor sich hin köchelt bereiten wir die Paprika vor. Dafür schneiden wir den Deckel ab oder halbieren sie längs und nehmen die Kerne raus. 
  5. Wir schneiden die Oliven klein, bröseln den Schafskäse in kleine Stücke und hacken die Petersilie. Von der Petersilie ruhig auch die Stiele verwenden, diese haben viel Geschmack. 
  6. Ist der Quinoa weich, mischen ihn mit den Oliven, er Petersilie und der Hälfte vom Schafskäse.
  7. Anschließend füllen wir die Paprika und geben den übrigen Schafskäse oben auf. 
  8. Das ganze backen wir im Ofen bei 180 °C Umluft für 15-20 Minuten, bis die Paprika weich ist. 

Zubereitung Tomatensoße

  1. Die gewürfelten Zwiebeln und den gehackten Knoblauch mit etwas Olivenöl anschwitzen. 
  2. Sind die Zwiebel glasig, geben wir den Stearins, Zimt und den Kreuzkümmel hinzu und schwitzen diesen auch eine Minute mit an, damit sich das Aroma entfaltet. 
  3. Die Tomaten zugeben, mit Salz und Pfeffer würzen und alles etwa 10 Minuten leicht köcheln. 

Zum Anrichteten geben wir etwas von dem Joghurt mit auf den Teller. Wer mag kann noch etwas frische Minze reinschneiden. 

 

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachkommen und wenn euch das Rezept gefällt, teilt es gerne mit euren Freunden. 

 

Liebe Grüße

Thomas

Gefüllte Paprika mit Quinoa
Gefüllte Paprika mit Quinoa


Empfohlene Beiträge:

Pizza Margherita Rezept
Hummus selber machen
Schokoladenkuchen mit flüssigem Kern- Foodblog
Couscous Salat vegetarisch und vegan
Gemüsebrühe selber machen

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Roswitha Seim (Dienstag, 14 März 2017 11:57)

    Ich habe das erste Mal gefüllte Paprika mit Quinoa zubereitet und bin begeistert. Diese Version steht der klassischen Variante mit Hackfleisch in keiner Weise nach. Das Rezept kann ich nur wärmstens weiterempfehlen.

    Vielen Dank dafür...

  • #2

    Paul (Sonntag, 26 November 2017 18:26)

    Ähm, wie lange kommt das Ganze dann in den Ofen?

  • #3

    Thomas Dippel (Montag, 04 Dezember 2017 10:54)

    @Paul: Hallo Paul, die Paprika braucht etwa 15-20 Minuten bei 180 °C Umluft Einfach zwischendrin mal checken, wenn die Paprika weich ist können Sie raus. LG Thomas