Hummus Rezept

Hummus Rezept, leckerer Hummus in fünf Minuten

Man kann den Hummus sowohl aus frisch gekochten Kichererbsen als auch aus Dosen-Kichererbsen machen, wenn es schnell gehen soll. In beiden Fällen ist Hummus sehr lecker, ob als Dipp, Brotaufstrich oder kleine Tapa. Probiert es aus! Im Kühlschrank hält er sich ein paar Tage. 

Zutaten

  • 250 g Kichererbsen, frisch oder aus der Dose
  • Saft einer Zitrone
  • 1,5 Tl. Tahini (Sesampaste) 
  • Salz
  • 1/2 Tl. Cumin bzw. Kreuzkümmel
  • Wasser zur Konsistenz
  • 1 Knoblauchzehe
  • etwas Paprikapulver
  • gutes Olivenöl
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

  1. Die Kichererbsen am Vortag in reichlich kaltem Wasser einweichen. Am nächsten Tag gießen wir das Wasser ab und stellen die Kichererbsen mit frischem Wasser zum kochen auf. Ich gebe hier noch zwei Knoblauchzehen und 1 Lorbeerblatt mit dazu und natürlich Salz. Im Schnellkochtopf dauert das nur etwas 20 Minuten. Alternativ gehen auch Kichererbsen aus der Dose. 
  2. Sind die Kichererbsen weich gekocht, gießen wir sie ab. Einen Teil des Kochwasser heben wir auf zum pürieren der Kichererbsen. 
  3. Dann geben wir die Kichererbsen mit etwas von dem Kochwasser (Flüssigkeit lieber nach und nach zugeben, damit es nicht zu dünn wird) in einen Mixer oder wie ich im Video in ein Gefäß für den Stabmixer. 
  4. Dazu geben wir Salz, Pfeffer den Cumin, die gehackte Knoblauchzehe, das Tahini und den Zitronensaft dazu. Den Zitronensaft empfehle ich, nicht direkt auf einmal zuzugeben sonder nach Geschmack mehr oder weniger. 
  5. Jetzt mixen wir alles, bis wir eine cremige Masse haben . Zum Anrichten geben wir den Hummus auf einen Teller oder in eine Schüssel, beträufeln in mit etwas gutem Olivenöl und streuen etwas Paprikapulver darüber. 

 

Fertig ist der leckere Hummus. Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachmachen!

Euer Thomas


Empfohlene Beiträge:

Brötchen Rezept
Weizenvollkornbrot-Foodblog Hamburg